Schwarzwurzel-Curry

Schwarzwurzel-Curry

Zutaten für 4 Personen:

1 kg              Schwarzwurzeln
4 Stangen     Lauch
60 g              Butter
2 EL              Pflanzenöl
400 ml          Kokosmilch
4 TL              Currypulver
2 Schuss      Weißwein
1 Bund          Koriandergrün
1 Bund          Petersilie
2 TL, gestr.   Zucker
                     Salz und Pfeffer
2                   Zitronen

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten
Kochzeit: ca. 15 Minuten

Die Schwarzwurzeln schälen (Handschuhe nicht vergessen), in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und sofort in Zitronenwasser legen, damit sie nicht braun werden. Den Lauch putzen, und nur das Helle in dünne Streifen schneiden. Die Kräuter fein hacken.

Butter und Öl in einem Topf erhitzen. Lauch und Schwarzwurzeln darin anschwitzen, Zucker und Currypulver dazu geben und gut weiter rühren. Mit der Kokosmilch ablöschen. Weiter köcheln lassen, bis die Schwarzwurzeln durch sind, aber noch Biss haben (ca. 8 - 10 Minuten je nach Dicke der Stangen, einfach ab und zu mit dem Küchenmesser probieren).


Wenn die Kokosmilch zu sehr einkocht, einen Schuss Weißwein dazugeben. Die Konsistenz sollte cremig sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kurz vor dem Servieren die fein gehackten Kräuter untermischen.

Dazu passt Basmatireis.

Guten Appetit!

Chinakohl-Rösti mit Roter Beete

Chinakohl-Rösti mit Roter Beete

Zutaten für 4 Personen:

500 gr       Kartoffeln
250 gr       Chinakohl
1               kleine Zwiebel
                 Salz
                 Pfeffer
2               Eier
2 EL          Butterschmalz
100 gr      Saure Sahne
1 TL          geriebener Meerettich
Etwas       Zitronensaft
200 gr       Rote Beete
1 EL          Rotweinessig
1 EL          Rapsöl
1 EL         Schnittlauchröllchen

Zubereitung

Kartoffeln schälen, waschen und fein raspeln. Chinakohl putzen und quer in feine Streifen schneiden. Knackige Streifen vom Strunkende beiseite
stellen, zartes Grün (ca. 100 Gramm) mit den Kartoffelraspeln mischen.
Zwiebel schälen, fein hacken und zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Eiern vermengen. In etwas heißem Butterschmalz daraus nach und nach zwölf kleine Rösti von jeder Seite circa fünf Minuten knusprig braten, fertig gebratene Rösti nach Belieben warm stellen. Inzwischen saure Sahne und Meerrettich verrühren, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Rote Bete, je nach Größe, 15 bis 30 Minuten kochen und in Scheiben schneiden. Drei Esslöffel des Kochwassers mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Mit Rote Bete und den beiseite gestellten Chinakohlstreifen mischen. Beides zu den Rösti servieren.
Mit Schnittlauch bestreuen.

Guten Appetit!

Fenchel-Kohl-Suppe

Fenchel-Kohl-Suppe

Zutaten für vier Personen:

1         rote Zwiebel
1         Stange Sellerie
1         kleine Fenchelknolle
1 TL    Kümmel
1 TL    Meersalz
           frisch gemahlener Pfeffer
60 g    Shiitake-Pilze
2         Knoblauchzehen
1⁄2      klein geschnittener Weiß- oder Wirsingkohl
1 TL    Paprika
1 TL    Oregano
           Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 75 Minuten

Die rote Zwiebel und die Stange Sellerie grob hacken. Die kleine Fenchelknolle in Stücke schneiden.
Alles zusammen mit Kümmel, Meersalz, frisch gemahlenem Pfeffer, Shiitake-Pilzen, Knoblauchzehen und klein geschnittenen Weiß- oder Wirsingkohl in einen Topf geben und kaltes Wasser angießen, bis das Gemüse gut bedeckt ist.
Zum Kochen bringen und bei geschlossenem Deckel 1 Stunde köcheln lassen. Mit Paprika und frischem Oregano abschmecken. Mit frisch gehackter Petersilie servieren.

Guten Appetit!

Radiccio Champignon Salat

Radiccio Champignon Salat

Zutaten für  4 Personen:

300 gr      Radiccio
500 g       Champignons, frisch
2 TL         Sonnenblumenöl
½ TL        Chilipulver
3 EL         Balsamicoessig, dunkel
1 Prise     Salz
1 TL         Rosmarin, gehackt
200 ml      Apfelsaft
100 ml      Gemüsebrühe
1 Prise     Pfeffer
80 g         Parmesan/Montello, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit.  ca. 20 Minuten, Garzeit:  ca. 5 Minuten

Den Radiccio waschen, trocknen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Die Champignons trocken abreiben und halbieren.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Champignonhälften darin ca. 5 Minuten braten. Mit dem Chilipulver bestreuen und dem Balsamicoessig ablöschen. Mit Salz und Rosmarin würzen. Dann die Pilze aus der Pfanne nehmen. Den Bratensatz mit Apfelsaft und Brühe ablöschen, salzen, pfeffern.
Den Radicchio auf Tellern anrichten, mit den Pilzen belegen und dem Bratensatz beträufeln. Nun den Parmesan darüber streuen und servieren.

Guten Appetit !

Sellerie Topinambur Mango Ragou

Sellerie Topinambur Mango Ragou

 

Zutaten für vier Personen:

 

1            Sellerieknolle (300 g)
1            Mango
1 rote     Zwiebel
500 g     Topinambur
1            rote Paprika
2 EL       Olivenöl
200 ml    Gemüsebrühe
100 ml    Sahne
Saft und abgeriebene Schale ½ Limette (ersatzweise Zitrone)
Salz , Pfeffer, Chili

 

Zubereitung

 

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten


Den Sellerie waschen, schälen und in ca. 1 1/2 cm große Würfel schneiden. Die Mango schälen und in ca. 2 1/2 cm große Würfel schneiden. Den Topinambur
gründlich mit einer Bürste unter fließendem Wasser abbürsten und ebenfalls in Würfel schneiden.
Die Paprika würfeln. Die Zwiebel in Streifen schneiden und in Öl glasig dünsten.
Den Sellerie und den Topinambur ca. 2 min mit andünsten.
Die Paprika und die Mango zugeben, vorsichtig unterrühren und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Weitere 2 min köcheln lassen.
Mit Sahne, Limettensaft und -schale sowie Salz, Chili und Pfeffer abschmecken.
Mit Basmatireis servieren.
Schmeckt auch lecker mit geröstentem Sesam bestreuen.

 

Guten Appetit!

 

Süßkartoffelsuppe mit Avocado und frischem Ingwer

Süßkartoffelsuppe mit Avocado und frischem Ingwer

 

Zutaten für 4 Personen:

2          Süßkartoffel(n), ca. 550 g
1          Avocado(s), essreif
1          Zwiebel(n)
20 g      Ingwer, frisch
1 Liter   Wasser o. Gemüsebrühe
2 EL      Butter
1          Knoblauchzehe(n)
4          Lorbeerblätter
            Muskatnuss, frisch gerieben
            Petersilie
            Meersalz
            Pfeffer, aus der Mühle

 

Zubereitung

 

Arbeitszeit: ca. 10 Minuten
Koch-/Backzeit: ca. 35 Minuten

Die Süßkartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauchzehen schälen und sehr fein würfeln. Petersiliefein hacken.

Zwiebel schälen, in hauchdünne Ringe schneiden und in einem Kochtopf in Butter glasig braten, aber nicht bräunen, dann leicht salzen und pfeffern. Süßkartoffeln, Ingwer, Knoblauch und Petersilie untermischen und bei milder Hitze etwa 15 Minuten braten, bis die Süßkartoffeln weich sind.

Mit 1 l Wasser aufgießen, Lorbeerblätter dazugeben und die Suppe ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Wer es mag, der kann Gemüsebrühe anstatt Wasser nehmen.

Die Avocado schälen, entkernen und halbieren. Eine Hälfte würfeln und zu der Suppe geben. Die Lorbeerblätter entfernen und die Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss abschmecken.

Zum Servieren die zweite Avocadohälfte klein würfeln. Die Suppe in vorgewärmte Einmachgläser füllen, mit Avocadowürfeln bestreuen und fein gehackte Petersilie darüber streuen.

 

Guten Appetit!